Infothek

Steuern / Einkommensteuer 
Freitag, 25.05.2018

Hälftiger Sonderausgabenabzug vor Durchführung der Höchstbetragsberechnung sowie Günstigerprüfung bei Einzelveranlagung

Alle unter § 26a Abs. 2 Satz 2 EStG fallenden Abzugsbeträge sind den Ehegatten jeweils zur Hälfte zuzurechnen, d. h. bei den Sonderausgaben ist deren Aufteilung vor der Höchstbetragsberechnung bzw. der Günstigerprüfung vom Finanzamt durchzuführen.

mehr
Steuern / Einkommensteuer 
Freitag, 25.05.2018

Zivilprozesskosten nach Kindesentführung als außergewöhnliche Belastung abziehbar

Die Kosten für einen Zivilprozess aus Anlass einer Kindesentführung können als außergewöhnliche Belastung abgezogen werden.

mehr
Steuern / Einkommensteuer 
Donnerstag, 24.05.2018

Kindergeldzahlungen und Kindergeldnachzahlung auf verschiedene Konten möglich

Laufende Kindergeldzahlungen und eine Kindergeldnachzahlung können auf verschiedene Konten zu leisten sein.

mehr
Steuern / Umsatzsteuer 
Donnerstag, 24.05.2018

Umsatzsteuer bei Verkauf von Speisen an einer "Heißen Theke"

Beim Verkauf von zubereiteten Speisen zum Verzehr im Stehen sowie zum Verzehr an Tischen und Stühlen/Bänken ist grundsätzlich eine Aufteilung der (dem ermäßigten und der dem Regelsteuersatz unterliegenden) Umsätze im Schätzungswege vorzunehmen. Dabei ist es nicht zu beanstanden, wenn das Finanzgericht auch das Verhältnis der (möglichen) Steh- zu den (möglichen) Sitzplätzen berücksichtigt.

mehr
Steuern / Einkommensteuer 
Mittwoch, 23.05.2018

Steuerfreiheit für Zuschläge zur Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit

Werden nachweislich Zuschläge für tatsächlich geleistete Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeit neben dem Grundlohn gezahlt, kann der Arbeitnehmer die Steuerfreiheit im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung auch dann geltend machen, wenn der Arbeitgeber die Zuschläge im Lohnsteuerabzugsverfahren nicht als steuerfrei behandelt hat.

mehr
Steuern / Umsatzsteuer 
Mittwoch, 23.05.2018

Bei Bezug von Reisevorleistungen aus einem anderen Mitgliedstaat der EU gilt Unionsrecht

Ein inländischer Reiseveranstalter kann sich hinsichtlich der von ihm für sein Unternehmen bezogenen Reisevorleistungen eines in einem anderen Mitgliedstaat der EU ansässigen Unternehmers, für die er als Leistungsempfänger die Steuer schuldet, unmittelbar auf die unionsrechtlichen Bestimmungen über die Margenbesteuerung berufen mit der Folge, dass er entgegen dem nationalen Recht keine Steuer für die erbrachten Leistungen schuldet, weil diese danach im Inland nicht steuerbar sind.

mehr
Steuern / Einkommensteuer 
Dienstag, 22.05.2018

Anspruch auf Kindergeld während Untersuchungshaft eines Kindes?

Anspruch auf Kindergeld besteht nicht, wenn das Kind weder während der Untersuchungshaft noch im Anschluss an deren Ende eine Ausbildung beginnt oder fortsetzt.

mehr
Steuern / Verfahrensrecht 
Dienstag, 22.05.2018

Keine Gemeinnützigkeit eines im Verfassungsschutzbericht ausdrücklich erwähnten Vereins

Ein Verein, der im Verfassungsschutzbericht des Bundes bzw. eines Bundeslandes ausdrücklich als extremistisch bezeichnet wird, ist nicht gemeinnützig.

mehr
Steuern / Verfahrensrecht 
Freitag, 18.05.2018

Nachträgliche Änderung des Steuerbescheides bei Verletzung der Ermittlungspflicht durch Finanzamt

Die nachträgliche Änderung eines Steuerbescheides zum Nachteil des Steuerpflichtigen ist bei Verletzung der Ermittlungspflicht durch das Finanzamt ausgeschlossen.

mehr
Steuern / Einkommensteuer 
Freitag, 18.05.2018

Keine Steuerbefreiung einer ehrenamtlichen Tätigkeit bei schädlichem Zusammenhang mit einer nichtselbständigen Haupttätigkeit

Eine weitere Beschäftigung für denselben Arbeitgeber ist nach der Rechtsprechung des BFH als Teil einer nichtselbständigen Haupttätigkeit anzusehen, wenn zwischen beiden Tätigkeiten ein unmittelbarer Zusammenhang besteht.

mehr
weiter >>

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.